Kontext: Atomwaffen abschaffen

Grußbotschaft aus Hiroshima

Ich bedanke mich für die Möglichkeit, dem Pacemakers Radmarathon eine Nachricht übermitteln zu können.

Am 6. August 1945 wurde Hiroshima von einer einzigen Atombombe zur verbrannten Erde reduziert. Bis zum Jahresende 45 zerstörte diese ca. 140.000 wertvolle Menschenleben. Die Radioaktivität tötete und schädigte weiter, manche Überlebende litten und leiden unter den Folgen seit über 60 Jahren.

Seit dem Erleben dieser Atombombenabwürfe haben die Menschen von Hiroshima trotz ihrem unvorstellbaren Leiden Rache und Feindseligkeit hierfür überwunden. Sie wählten stattdessen den Weg der Versöhnung mit dem Grundsatz, dass niemand mehr so leiden solle wie sie. In diesem Sinne treten sie ununterbrochen für die Abschaffung aller atomarer Waffen und für den dauerhaften Weltfrieden ein.

Ungeachtet ihrer Anstrengungen strotzt unsere Erde vor 20.000 Atomwaffen, viele davon in Alarmbereitschaft. Die Politik räumt ein, dass immer noch ein Informationsfehler einen unbeabsichtigten Atomkrieg auslösen könne und die Auslöschung alles Lebens auf der Erde vorstellbar sei.

Die treibende Kraft, um Atomwaffen abzuschaffen ist die weltweite Forderung nach einer atomwaffenfreien Welt. Dafür ist es von entscheidender Bedeutung, dass so schnell wie möglich immer mehr Menschen für diese Forderung eintreten.

Nur wenige Mächtige halten die Notwendigkeit von Atomwaffen aufrecht. Und die meisten derer sind abhängig von der Mehrheit in ihren Ländern. Deshalb können die Stimmen der Mehrheit Atomwaffen beseitigen.

In Zeiten der wachsenden atomaren Bedrohung ist dieser Marathon von tiefgreifender Bedeutung, da er die Notwendigkeit einer friedvollen und gerechten Welt ohne Atomwaffen untermauert.

Hiermit drücke ich meine Dankbarkeit gegenüber den Organisatoren und meine Bewunderung für das Engagement der Teilnehmer aus. Durch die Solidarität von standhaften Menschen, die den Wahnsinn von Atomwaffen ermessen, können und müssen wir einen echten Weltfrieden, frei von Atomwaffen erreichen.

Zum Schluss meine besten Wünsche für den Erfolg der Pacemakers und anhaltende Gesundheit für alle Teilnehmer.

Tadatoshi Akiba

Bürgermeister von Hiroshima

Präsident der „Mayors for Peace“

 

Verein Friedensinitiative e.V. Neustadt a.d. Weinstrasse ©2000 - 2011