Kontext: Atomwaffen abschaffen

Pacemaker 2008

Vierter Radmarathon der Pacemakers macht wiederum Halt in Neustadt

Grußwort von Oberbürgermeister Hans Georg Löffler anlässlich des 4. Pacemakers Radmarathon am 02.08.2008 in Neustadt an der Weinstraße

Liebe Teilnehmerinnen und liebe Teilnehmer, liebe Pacemakers,

ich heiße Sie in Neustadt an der Weinstraße sehr herzlich willkommen und freue mich, dass unsere Stadt auch in diesem Jahr wieder Etappenziel ist. Mein besonderer Dank gilt Eberhard Dittus und den Mitgliedern der Friedensinitiative Neustadt an der Weinstraße, die wie bereits in den vergangenen Jahren die Organisation und Verpflegung dieser Station hier am Saalbau übernommen hat.

Oberbürgermeister Hans Georg Löffler im Gespräch
Oberbürgermeister Hans Georg Löffler im Gespräch mit einem Aktivisten

Ihr bisheriger Weg hat Sie schon 270 km durch eine der schönsten Regionen unserer Republik geführt. Sie durchquerten den Kraichgau, den Naturpark Neckartal-Odenwald, die Rheinebene und den Naturpark Pfälzerwald auf Ihrer Route zu uns nach Neustadt. Hier im Garten Eden, im grünen Meer der Reben, am Fuße des symbolträchtigen Hambacher Schlosses, wo zum ersten Mal die Farben Schwarz-Rot-Gold als Trikolore getragen wurden, verbunden mit dem Ruf der Menschen nach Freiheit, Einheit und Gerechtigkeit, ist es für uns eine Ehrensache und Selbstverständlichkeit, die Ideen und Ziele der Pacemakers zu begleiten.

Die Vorstellung, dass auch diese einmalige und wunderschöne Region in einem Krisenfall schlagartig ausgelöscht werden könnte, sollte uns bewusst sein. Hiroshima und Nagasaki liegen zwar 63 Jahre zurück, doch die atomaren Vernichtungswaffen existieren immer noch. Ebenso wenig wie ihre vollständige Abschaffung und Beseitigung haben es die Menschen bis heute geschafft miteinander in Frieden zu leben. Die Kriege und Konflikte in Jugoslawien, im Irak, in Afghanistan, im Sudan, in Palästina und anderswo sprechen nicht gerade für unsere Menschheit.

Solange wir Menschen es nicht vermögen friedlich und ohne Gewalt miteinander zu leben, sondern nach wie vor Waffen produzieren und einsetzen, müssen wir uns dieser Welt entgegenstellen, die Unwissenden aufklären und eine völkerverbindende Allianz des friedlichen Miteinanders schaffen. 1982 hat Hiroshimas Oberbürgermeister Tadatoshi Akiba die Organisation „Mayors for Peace“ aus der grundsätzlichen Überlegung heraus ins Leben gerufen, dass wir Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte für die Sicherheit und das Leben mitverantwortlich sind.

Ich bin dieser Organisation beigetreten um mit meinen Kollegen einen Beitrag zu leisten, dem Frieden in der Welt ein Stück näher zu kommen. John F. Kennedy sagte: „Für den Frieden gibt es keinen einfachen Schlüssel, keine magische Formel, die sich ein oder zwei Mächte aneignen können.

Der echte Friede muss ein Produkt vieler Nationen sein, die Summe vieler Maßnahmen.“ Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ich danke Ihnen allen, dass Sie – auch mit Ihrer heutigen Aktion – zur Verwirklichung dieser Ziele betragen und wünsche Ihnen eine gute unfallfreie Schlussetappe.

Hans Georg Löffler

 

Alle Informationen zum Radmarathon sowie Anmeldeformulare gibt es bei Pacemakers sowie bei:
Roland Blach, DFG-VK Baden-Württemberg, Haußmannstraße 6, 70188 Stuttgart, Tel: 0711/2155-112, 0177-2507286
Christoph Fuhrbach, Friedensinitiative Westpfalz, Tel: 06232/102-365
Eberhard Dittus, Friedensinitiative Neustadt, Tel: 06232-671517

 

Verein Friedensinitiative e.V. Neustadt a.d. Weinstrasse ©2000 - 2011